Soziale Verantwortung Ehrenamt, Spenden und Sponsoring

VVaG … das aG steht für „auf Gegenseitigkeit“. Das bedeutet für uns, dass wir soziale Verantwortung übernehmen und unseren Beitrag für die Gesellschaft leisten. Soziale Verantwortung ist für die Pensionskasse der Caritas ein fester Bestandteil unserer Unternehmenskultur. Wir fördern und unterstützen das ehrenamtliche Engagement unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Neben Spenden und Sponsoring stellen
wir unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für einen Tag im Jahr für ehrenamtliche Einsätze frei – bei voller Bezahlung.

Hier erfahren Sie mehr

Ehrenamt

Kultur in der Pensionskasse der Caritas

Zweijährige Kooperation mit Kölner Jugendhilfeeinrichtung ... ist nun leider beendet.

Die zweijährige Kooperation mit dem Kölner Selbsthilfe e.V. ging jetzt mit unserem letzten Einsatz (leider) zu Ende.
Wir wünschen dem Team in der Kölner Selbsthilfe Jugendhilfeeinrichtung e.V. weiterhin viel Spaß bei seiner Arbeit und dass der Einsatz auch weiterhin Früchte zeigt.
Es hat uns in den zwei Jahren viel Spaß gemacht, die Kinder und Jugendlichen und auch das Miteinander vor Ort zu erleben.
Alles Gute!

Pensionskasse der Caritas VVaG und Kölner Pensionskasse VVaG unterstützen gemeinsam den Kölner Selbsthilfe e.V.


Die Pensionskasse der Caritas und die Kölner Pensionskasse sind über die Namensgleichheit auf den Kölner Selbsthilfe e.V. aufmerksam geworden. „Schon als wir den Namen gelesen haben, wurden wir neugierig. Der Kölner Selbsthilfe e.V. ist eine Einrichtung für Kinder und Jugendliche deutscher und ausländischer Herkunft und leistet seit 40 Jahren seine Arbeit und Unterstützung dort, wo sie gebraucht wird, direkt vor Ort. Unbürokratisch und erfolgreich. Schnell war uns klar, dass wir diesen Verein unterstützen wollen.“, waren sich die Vorstandsmitglieder beider Pensionskassen einig.

Zwischen den beiden Pensionskassen und dem Kölner Selbsthilfe e.V. wurde eine Kooperation für zwei Jahre vereinbart. Die Kooperationsvereinbarung dient dazu, dieses Angebot verbindlich und ehrenamtlich mit einer Zeitspende zu unterstützen. Die beiden Pensionskassen unterstützen den Kölner Selbsthilfe e.V. indem sie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für einen Tag für diese ehrenamtliche Tätigkeit freistellen.


Der Kölner Stadtanzeiger berichtet in seiner Ausgabe vom 19.01.2016:
"Bürokräfte helfen im Jugendzentrum"

Mitarbeiter unterstützt Verein zur Betreuung von Kindern Neue Möbel für 45 „Räuber“

Der Verein zur Betreuung von Kindern der Gottlieb-Heinrich-Schule in Solingen – kurz „Ali Baba“ - betreut 45 Kinder im Alter von 6-10 Jahren nach Schulschluss.
Am 10. April 2017 wurden die Betreuungsräume komplett mit neuen Möbeln ausgestattet. Unser Mitarbeiter unterstützte hierbei die Angestellten des Vereins zusammen mit seinen beiden Söhnen.
Es galt zwei Sportgeräteschränke, drei Ranzenregale, eine Spieleinsel, einen riesigen Spielteppich sowie zwei Ergo Tray Anbauwände aufzubauen und zu bestücken.
Zuvor mussten die alten Möbel natürlich ausgeräumt, abgebaut und abtransportiert werden. Sie wurden zum Teil der Schule, zum anderen Teil dem Solinger Sozialkaufhaus gespendet. Weiter mussten 130 bunte Namensschilder beschriftet und geklebt werden, damit die „Räuber“ sich nach den Osterferien in ihrem neu gestalteten Reich gut zurechtfinden.

Ehrenamtstag - MitarbeiterInnen im Einsatz

 

Am Dienstag, 28.03.2017 waren wir wieder mit einigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vor Ort in dem Kölner Selbsthilfe e.V., um das Grundstück für den Frühling vorzubereiten.
Hier galt es, den Garten von Laub und Ästen zu befreien und in der Garage ein Regal aufzubauen.
Bei unseren bisherigen Ehrenamtstagen hat Petrus es uns nicht leicht gemacht: Entweder gab es Regen satt, oder 30 Grad im Schatten und mehr. Doch dieses Mal hatte er ein Einsehen.

Es hat uns allen Spaß gemacht!

Neben unserer ehrenamtlichen Arbeit wurden wir bestens mit Essen und Trinken versorgt.

Vielen Dank dafür!

Der Kölner Stadtanzeiger berichtet in seiner Ausgabe vom 06.04.2017

"Gärtner im Ehrenamt"

Mit gutem Beispiel voran


Der Vorstandsvorsitzende der Pensionskasse der Caritas VVaG Christof Heinrich ging mit guten Beispiel voran und war ehrenamtlich aktiv. Hier sein Bericht zu seinem „Ehrenamtstag“:
„Als im Rheinland die tollen Karnevalstage herrschten, haben wir uns – Marita und Christof Heinrich - in der ruhigen Landschaft des Hunsrücks aufgehalten und wiederum ehrenamtlich betätigt. Das Freizeitheim der evangelischen Kirche in Heiligenbösch (www.heiligenboesch.de), das für die Durchführung von Kinder- und Jugendfreizeiten errichtet wurde, „lebt“ vom ehrenamtlichen Engagement einer kleinen Gruppe von Idealisten. Dieses Team braucht immer wieder Unterstützung von weiteren Personen. Wir haben mitgeholfen, indem wir u.a. die Bettwäsche und -decken für die 40 Betten des Freizeitheims von Winter- auf Sommerausstattung getauscht haben, die ganze „Mannschaft“ bekocht, das Schlüsselsystem aller Räume geordnet und dokumentiert haben. Ein Vogelhaus wurde mit Schiefer gedeckt, die defekte Antennenanlage wurde repariert und, und, und ...    
Obwohl die Tage arbeitsreich waren, kamen Geselligkeit, Essen und Trinken bei der aus 16 Personen bestehenden Gruppe keinesfalls zu kurz, wir haben uns trotz Arbeit gut erholt, und: die Abende waren sicherlich genauso fröhlich wie im tollen Köln.“

Auch nach Weihnachten Gutes tun


Die „Kölner Kassen“, die Kölner Pensionskasse und die Pensionskasse der Caritas und ihre Mitarbeiter unterstützen bereits seit Jahren gemeinsam die Kinder- und Jugendhospizstiftung Balthasar in Olpe.
Angefangen hat es damit, dass die Weihnachtspräsente von Geschäftspartnern für eine hausinterne Tombola gespendet wurden. Der Erlös dieser Tombola kam Jahr für Jahr einem guten Zweck zugute. Ist auch unsere Tombola in diesem Jahr ausgefallen, so ist es doch erfreulich, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beider Pensionskassen gesammelt und wieder für die Kinder- und Jugendhospizstiftung Balthasar in Olpe gespendet haben.

 

 

Kunst in der Pensionskasse der Caritas Gesellschaftliche Werte schaffen


Wir sehen es als unsere kulturpolitische Verantwortung an, Kunst zu unterstützen und Talente im Rahmen unserer Möglichkeiten zu fördern. Wir sind der Überzeugung, dass durch die Wertschätzung von Kunst gesellschaftliche Werte geschaffen werden.
Wir haben daher unsere Räume für die Kunst geöffnet. Mittlerweile erfreuen sich die Ausstellungen in unseren Räumen zunehmender Beliebtheit.


Wolfgang Klaus Maria Friedrich
12. Oktober 2017 bis 1. März 2018
mehr


Engelbert Becker
4. Mai 2017 bis 1. September 2017
mehr

Folkert Rasch und Thomas Plum
vom 29. September 2016 bis 27. Januar 2017


Georg Gartz
vom 28. April 2016 bis 26. August 2016


Gerhard Mevissen
vom 25. Juni 2015 bis 27. August 2015


Dieter Laue
vom 20. November 2014 bis 31. März 2015


Eckhard Grützediek
vom 11. April 2014 bis 30. September 2014


Dr. Thomas Plum
vom 5. Dezember 2013 bis 20. Februar 2014


Young-Bae Kim und Dominik Böhringer
vom 15. Oktober 2015 bis 31. März 2016